Notfallübung Kirche Horst

Am Donnerstag, 01.09.2011 fand unter Beteiligung jugendlicher Geschwister, Ersthelfern und Sanitätern sowie der freiwilligen Feuerwehr Horst in unserer Kirche eine Notfallübung statt.

Wir probten den Ernstfall!
Am 01.09.2011 führten wir mit der freiwilligen Feuerwehr Horst eine Übung in unserer Kirche durch:
Simuliert wurde ein Brandausbruch im Vorraum zum Kirchenschiff. 
Die Übung begann mit der Einteilung der anwesenden jugendlichen Geschwister und Ersthelfer in bestimmte Aufgabenbereiche. Danach wurde mit einer Nebelmaschine die Verqualmung des Vorraums durchgeführt. Jeder der Teilnehmer musste sich in dem verqualmten Bereich räumlich zurechtfinden, um die Auswirkungen kennenzulernen. 
Nach dieser neuen, beklemmenden Erfahrung, die sehr nachdenklich gestimmt hat, nahmen alle ihre abgesprochenen Positionen ein.
Mit der Alarmierung der örtlichen Feuerwehr durch den Einsatzleiter, Diakon M. Sowoidnich, begann die eigentliche Übung:
Innerhalb weniger Minuten traf die freiwillige Feuerwehr Horst mit 2 Löschgruppen und 2 Fahrzeugen an der Kirche ein. Nach kurzer Einweisung durch Einsatzleiter und Gruppenführer "rettete" man gemeinsam mit unseren eingewiesenen Geschwistern mehrere verletzte Personen aus den rückseitigen Fenstern der Kirche. Hierbei wurden auch unsere örtlichen Rettungsgeräte wie Krankentrage und Tragetuch eingesetzt. 
Die "verletzten" Personen wurden zu einem vorbereiteten Sanitätsplatz bebracht und dort von unseren Ersthelfern und Sanitätern übungsmäßig versorgt.
Kurze Zeit später war die Übung beendet, es gab noch eine abschließende Besprechung, die sehr positiv bewertet wurde; eine solche Übung hätte schon sehr viel früher durchgeführt werden sollen!