Night of the Konf´s

Nach dem Wunsch der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Konfirmandenfreizeit in Neulankau waren die Konfirmandinnen und Konfirmanden der Trio-Bezirke Hamburg-Nord, Kiel und Stralsund sowie der Unterbezirke Elmshorn und Neumünster mit ihren Betreuerinnen und Betreuern zu einem erneuten Treffen eingeladen, das vom 27. bis 28. Februar 2010 in Kiel stattfand.

Nach dem Wunsch der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Konfirmandenfreizeit in Neulankau waren die Konfirmandinnen und Konfirmanden der Trio-Bezirke Hamburg-Nord, Kiel und Stralsund sowie der Unterbezirke Elmshorn und Neumünster mit ihren Betreuerinnen und Betreuern zu einem erneuten Treffen eingeladen, das vom 27. bis 28. Februar 2010 in Kiel stattfand.

Das Treffen diente der Vertiefung der Kontakte zwischen den Konfirmandinnen und Konfirmanden, die bei der Freizeit in Neulankau vom 18. bis 20. September 2009 geknüpft worden waren. Da der Gottesdienst am 28. Februar 2010 der Vorbereitung auf den Entschlafenengottesdienst am 7. März gewidmet war, stand das Treffen programmatisch ebenfalls im Zeichen der Vorbereitung auf den Entschlafenengottesdienst.

Hauptpunkt war daher der Besuch des Ehrenmals in Laboe, das auf nichtstaatlicher Initiative beruht und dem Gedenken aller Seefahrer – unabhängig von ihrer Nationalität – gewidmet ist, die auf See geblieben sind. Bezirksevangelist Budzyn, Bezirk Kiel, hatte sich erboten, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Treffens zu führen. In sehr einfühlsamer Art und Weise skizzierte er das Leben von U-Boot-Fahrern am Beispiel seines eigenen Vaters. Er berichtete auch über die Einstellung, mit der früher manche Menschen unbedingt zum Einsatz kommen wollten. Hieraus wurde deutlich, dass sehr viele, meist sehr junge Menschen auf See ihr Leben lassen mussten. Es lässt sich hiernach leicht vorstellen, wie unterschiedlich der Seelenzustand dieser Menschen beim Eintritt in die Ewigkeit sein musste, und wie unterschiedlich die Hilfestellung ist, die sie benötigten und benötigen.

Eine neuapostolische Musikgruppe, die bereits für das Nachmittagsprogramm des diesjährigen Jugendtags übt, nutzte die Gelegenheit des Treffens, um die in ihrem Programm enthaltenen Vokalteile gemeinsam mit den Konfirmandinnen und Konfirmanden einzuüben, die ja dann auch am Jugendtag teilnehmen können. Hierzu dienten drei Probeneinheiten, die von Spiel und Unterhaltung unterbrochen waren. So ergaben sich sowohl gemeinsame Aktivitäten der gesamten Gruppe als auch Möglichkeiten zu individuellen Aktionen.

Im Rahmen des überbezirklichen Austauschs der Leiter des Gottesdiensts diente in Kiel-Mitte Hirte Carsten Voss aus Stralsund, der in zurück liegenden Jahren an der Vorbereitung der gemeinsamen Konfirmandenfreizeit beteiligt war, und der zudem darauf aufmerksam machte, dass sowohl sein eigener Vater als auch er aus früheren Zeiten eine besondere Beziehung zur Gemeinde Kiel-Mitte haben.

Stützpunkt des Treffens war unsere Kirche in Kiel-Mitte, in der auch übernachtet wurde. Den Geschwistern der Gemeinde Kiel-Mitte gilt der Dank für die vielfältige Unterstützung, die geleistet wurde.